Medaillenregen bei den nationalen Titelkämpfen im Cyclocross

Am Wochenende vom 8-10.1.22 wurden in mehreren Ländern gleichzeitig die nationalen Titelkämpfe im Cyclocross ausgetragen. Die Fahrer des Tormans Cyclo Cross Teams und Team Schamel p/b Kloster Kitchen, unterwegs auf dem CUBE Cross Race C:62 und C:68X, krönten sich mit mehreren Meistertiteln und Medaillen.

Für das Tormans Cyclo Cross Teams wird dieses Wochenende der nationalen Meisterschaften lange in Erinnerung bleiben. Einen Tag nach dem U23-Titel der Luxemburgerin Marie Schreiber konnten alle sechs Fahrer, die an diesem Sonntag am Rennen um den nationalen Titel beteiligt waren, eine Medaille erringen. Thomas Mein (Großbritannien) und Kevin Kuhn (Schweiz) sicherten sich den Meisterschaftstitel in der Elite Kategorie. Bei den U23-Rennen der belgischen Meisterschaften zeigten Emiel Verstrynge und Joran Wyseure ein starkes Mannschaftsergebnis mit dem 1. und dem 3. Platz. Quinten Hermans kam in der Elite als Dritter ins Ziel und holte sich seine erste Medaille bei den belgischen Meisterschaften. Der Niederländer Corné van Kessel konnte dank seiner Erfahrung die Silbermedaille bei den niederländischen Meisterschaften erringen. Der Tscheche Michael Boros sicherte CUBE einen weiteren Titel in der Elite Kategorie. Judith Krahl zeigte erneut ihre starke Form und wurde zum dritten Mal hintereinander Deutsche Meisterin der U23. Als amtierender Deutscher Meister der U23 konnte Pascal Tömke seinen Titel erfolgreich verteidigen. Fabian Eder, der bereits in seinem ersten U23-Jahr auf dem Podium stand, sorgte mit seinem zweiten Platz für einen Doppelsieg. Toby Barnes vom Team Schamel p/b Kloster Kitchen sicherte mit dem 3. Platz in der U23 Kategorie bei den Titelkämpfen in Großbritannien eine weitere Medaille für CUBE.